Heloderma suspectum cinctum Utah blacky

9.3.2017 DIE NEUE GENERATION

Leider ist mein Zuchtmännchen verstorben. Diese 3 Utah blackys sind 2015 geschlüpft und ich hoffe, dass sie den Fortbestand sichern. Nach meiner Einschätzung sind die linken beiden Männchen und das rechte Tier ein Weibchen.

9.3.2017 Dieser Utah blacky ist von 2014. Das Geschlecht kann ich leider noch nicht sagen, wird sich aber bald zeigen, da er normal jetzt Geschlechtsreif ist.

Von dieser Unterart halte ich seit 2006 ein Pärchen. Ursprünglich kommen diese sehr schwarzen Tiere aus einem kleinen Gebiet bei Utah, darum der Name Utah blacky. Gezielt wurde hierbei auch auf die dunkle Farbe gezüchtet. Ich hatte Glück und erhielt die dunkelsten Tiere die 2005 bei der Zucht erzielt wurde. Leider läßt sich bei den meisten Gilamonster das urprüngliche Verbreitungsgebiet nicht mehr nachweisen. Auch hier bilden diesen Tiere eine Ausnahme. Die erste Nachzucht gelang mir im Oktober.

Heloderma suspectum cinctum Utah blacky

Meine erworbenen Tiere, das sich als Pärchen erwies. Links das Weibchen mit den orangen Streifen und rechts das Männchen mit den rosa Streifen.

Heloderma suspectum cinctum Utah blacky Paarung.
Heloderma suspectum cinctum Utah blacky. Jungtiere 2010.

Die Freude war groß als mir 2010 die Zucht dieser gesunden und wunderschönen Tiere gelang. In den ersten 5 Jahren schlüpften immer jeweils 3 Jungtiere.

Heloderma suspectum cinctum Utah blacky. 11 Monate alte Nachzucht.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manfred Reisinger

Kontakt

 

Manfred Reisinger

 

 

Telefon: 0160 34 24 419

 

 

E-Mail

manfredreisinger@t-online.de